Veranstalterhaftpflichtversicherung – warum die Berufshaftpflichtversicherung nicht ausreicht.

14.08.2018

Wenn eine Person sich im Rahmen eines öffentlichen Events verletzt oder es entsteht ein Sachschaden in dieser Veranstaltung, so kann sich der Veranstalter nicht an die Betriebshaftpflichtversicherung wenden. Diese bezahlt den Schaden nicht. Hier hilft nur  die Veranstalterhaftpflichtversicherung.

 

Wer eine oder mehrere Veranstaltungen plant, sollte folgende Voraussetzungen beachten:

 

  1. Ist die Veranstaltung öffentlich oder privat?

Eine Veranstaltung ist dann privat, wenn die Teilnehmer einem abgegrenzten Teilnehmerkreis zugehören. Das heißt, wenn Sie zum Veranstalter verbunden sind, entweder durch private Sphäre oder durch persönlichen Kontakt mit diesem. Öffentlich ist eine Veranstaltung auf jeden Fall, wenn jedermann Zugang zu dieser hat, auch bei einem vorherigen Kauf von Eintrittskarten.

 

  1. Handelt es sich um einen einmaligen Event oder ist eine Serie geplant? Auch für einmalige Veranstaltungen kann eine Veranstalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Bei einer geplanten Serie kann auch eine Police mit Jahresfrist abgeschlossen werden.

 

  1. Findet die Veranstaltung in einem Innenraum statt oder auch oder ausschließlich draußen? Bei Open Air Events ist der Schutz gegen Unwetter einkalkuliert. Wenn ein Event aufgrund schlechten Wetters nicht stattfinden kann, deckt eine Veranstalterausfallversicherung den entstandenen Schaden aufgrund des Abbruchs oder dem Ausfall der Veranstaltung.

 

  1. Welche Technik wird eingesetzt? Bei Bühnentechnik sollte diese im Versicherungsschutz mit einer Veranstaltungstechnikversicherung eingeplant sein. Wer sportliche Wettbewerbe ausrichtet muss mit einem besonderen Risiko von Personenschäden rechnen, z.B. dass sich Teilnehmer verletzten könnten und daraus auch noch Vermögensschäden wie Schadensersatzansprüche erfolgen könnten.

 

  1. Gibt es Bewirtung? Wird dieser unter Eigenregie durchgeführt oder beliefert ein externer Dienstleister die Gäste?

 

  1. Wie viele Gäste werden erwartet? Bei großen Veranstaltungen wird eine andere Deckungssumme angesetzt als bei kleinen Events.

 

  1. Wo findet die Veranstaltung statt? Im Ausland? Für letztere gibt es ebenfalls einen Versicherungsschutz.

 

Da es viele Komponenten zu beachten gibt, ist es ratsam, sich eine Risikoprüfung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler zu holen. So kann eine Unter- oder Überversicherung vermieden werden und der passende Schutz für die jeweilige Veranstaltung gefunden werden.

 

Schreibe einen Kommentar