Diese vier Versicherungen sind für Existenzgründer unentbehrlich

12.04.2016

Vor Beginn des operativen Geschäfts sollten alle Versicherungen unter Dach und Fach sein, nicht nur damit sich der Existenzgründer auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann, sondern auch um diesen Kostenfaktor im Businessplan  berücksichtigen zu können.

  1. Betriebshaftpflicht

Sie kommt für Schäden  auf, die der Unternehmer selbst oder einer seiner Mitarbeiter verursacht hat. Die Police zahlt, wenn durch diesen Schaden Eigentum oder/und Personen verletzt werden. Ohne eine Betriebshaftpflicht können solche Schadensersatzzahlungen finanziellen Ruin bedeuten. Das zeigt sich an folgendem Beispiel: Eine Kundin stolpert in einem Geschäft  über einen im Weg stehenden Karton und verletzt sich am Handgelenk, so dass sie ihren Beruf als selbstständige Friseurin nicht mehr ausüben kann. In diesem Fall sind hohe Geldzahlungen zu erwarten und dafür ist die Deckung einer Berufshaftpflichtversicherung äußerst sinnvoll.

  1. Geschäftsinhaltsversicherung

Diese Versicherung ist vergleichbar mit der privaten Hausratversicherung. Sie schützt die Firmeneinrichtung sowie alle Waren und Lagerbestände vor Schäden beispielsweise durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel und kommt für den Schaden auf. Die Inhaltsversicherung leistet auch bei Einbruchdiebstahl.

  1. Cyber­ Versicherung

Eine Cyber-Versicherung schützt wertvolle Firmendaten, Bezahlvorgänge und Datentransfers gegen Cyberkriminalität.  Da die Schadenhöhen mittlerweile in die Millionen gehen, kann ein Cyberangriff schnell die finanzielle Existenz des betroffenen Unternehmens gefährden. Werden einem Unternehmen durch einen Hackerangriff wichtige Daten gestohlen oder wird dieses Unternehmen beispielsweise in seinem Ranking durch einen Hackerangriff von Google gelöscht und ist im Internet nicht mehr auffindbar, greift hier die Cyber Versicherung ebenfalls. Erleidet ein Dritter, z.B. ein Kunde oder ein Geschäftspartner durch diese Datenrechtsverletzung  einen Schaden, so leistet auch hier  die Cyber-Versicherung.

 

  1. Directors & Officers­ Versicherung

Wenn Führungskräfte mit Entscheidungskompetenz einen Schadenfall verursachen, müssten diese den Schaden aus eigener Tasche zahlen, wenn sie nicht über solch eine Versicherung verfügen. Das finanzielle Risiko ist in solchen Fällen so hoch, dass eine D&O Police zum Schutz gegen solche Situationen vor finanziellen Einbußen schützen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.