Fondspolice – Die ideale Altersvorsorge

17.06.2020

Gerade in der jetzigen Niedrigzinspolitik und der globalen unsicheren Finanzlage entsteht eine Nachfrage nach rentablen Altersvorsorge-Konzepten. Die Fondspolice ist eine ideale Altersvorsorge, weil sie meines Erachtens  die Möglichkeit bietet, für das Alter renditestark anzusparen und langfristig keine finanziellen Risiken einzugehen.

Drei Gründe machen die Fondspolice einfach unschlagbar:

– Fondspolicen sind langfristig sicher und haben langfristig höhere Renditen als Lebensversicherungen

– Fondspolicen können verrentet werden

– Fondspolicen bieten steuerliche Vorteile

Warum sind Fondspolicen sicher und renditestark?

Wer in Aktien oder Aktienfonds investiert, kann hohe Gewinne erzielen aber bei Kursstürzen kann die Rendite nicht nur auf null sinken, sondern sogar den Totalverlust des Kapitals mit sich bringen. Wer sich also am Kapitalmarkt nicht gut auskennt, sollte die Finger davon lassen. Das ist eine alt bekannte Weisheit. Fondspolicen lassen dieses Risiko nicht zu, weil eine Versicherung den sogenannten Versicherungsmantel über die jeweiligen Fonds spannt.

Der Kunde kann wählen, wie hoch der Prozentsatz seines Kapitals ist, der bei Fälligkeit der Police abgesichert wird. Bei der Auswahl der Fondspolice kann er zwischen verschiedenen Risikostufen wählen: niedrig- mittel oder hoch. Wer sich also nicht um seine Fondspolice kümmern will, sollte eine niedrige Risiko Variante wählen. Wer des Öfteren die Kurse beobachten will, der kann auf mehr Risiko und somit auf mehr Rendite setzen. Entwickelt sich die Anlage nicht so gut, kann der Versicherte zu einem anderen Fonds wechseln („switchen“). Bei diesem Switch kann er sich an seinen Versicherungsmakler wenden oder direkt an die Versicherung. Wichtig: Beim Wechsel der Fonds fallen keine Ausgabeaufschläge an, wie das bei Aktiensparplänen bei der Bank der Fall ist.

Fondspolicen als Rente

Wer eine Fondspolice abschließt, kann auch statt einer einmaligen Ablaufleistung bei Fälligkeit, eine Rente ab einem bestimmten Zeitpunkt vereinbaren.   Anfänglich kann der Anleger in risikoreichere Fondspolicen investieren. 5 Jahre vor Ablauf der Versicherung sollten die Anlagen der Fondspolice in risikoarme Fonds umgeschichtet werden. Viele Versicherer bieten dies automatisiert an. Es gibt auch Fondspolicen, die eine vorzeitige Auszahlung ermöglichen.

Fondspolice und steuerliche Vorteile

Fondspolicen-Anleger können die monatlichen Beiträge für die Fondspolice im Bereich Basisrente steuerlich absetzen. Die einbezahlten Monatsbeiträge werden von dem zu versteuernden Einkommen in Abzug gebracht . Wer am Ende des Jahres mehr Geld zur Verfügung hat, kann diesen Betrag als Einmalbeitrag in seine Fondspolice einzahlen und steuerlich berücksichtigen. Dies gilt sowohl für Angestellte als auch für Selbständige und Freiberufler.  Hier sollte der Anleger die Zuzahlung spätestens Ende November des jeweiligen Jahres vornehmen, da sonst  das Finanzamt die Anrechnung nicht anerkennt.

Welche Fondspolicen sind zu empfehlen? Das erläutere ich Ihnen gerne kostenlos in einem Beratungsgespräch, online oder auch persönlich.