Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Wann macht ein Wechsel zur Privaten Krankenkasse Sinn?

Selbständige zahlen oft wesentlich höhere Beiträge für die GKV. Die PKV macht Für Selbständige, die einen festen monatlichen Beitrag entrichten möchten und dadurch eine verlässliche Kalkulationsbasis erhalten. Des Weiteren sind dann keine regelmäßigen Einkommensnachmeldungen an die GKV mehr erforderlich.
Für versicherungsfreie Angestellte, die Krankenversicherungsbeiträge einsparen und bessere Leistungen in Anspruch nehmen möchten.

Warum eine private Krankenversicherung und nicht eine normale gesetzliche Krankenkasse?

Eine PKV hat grundsätzlich einen besseren und größeren Leistungskatalog als gesetzliche Kassen. Wenn Sie Wert darauf legen vom Chefarzt behandelt zu werden, Behandlungskosten von Heilpraktikern ersetzt zu bekommen oder bei Zahnersatz eine attraktive Kostenerstattung für hochwertige Porzellan-Inlays zu erhalten, dann ist die private Krankenversicherung erste Wahl. Gesetzlich versicherte müssen diese Zusatzkosten aus eigener Tasche zahlen und das kann sehr teuer werden.
Zusätzlich sollten Sie die Beitragshöhen zwischen privater und gesetzlicher Versicherung beachten. Privat Versicherte zahlen in der Regel höhere Beiträge wenn Sie in der GKV sind.

Vorteile der PKV auf einen Blick

Höhe der Beiträge richtet sich nach dem Alter und Gesundheitszustand der Versicherten. Im Gegensatz hierzu richtet sich der Beitrag bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)    lediglich nach dem Einkommen, den Gesamtkosten der gesamten Versichertengemeinschaft und den Vorgaben des Gesetzgebers (Regierung).

Freiwillig GKV-Versicherte mit schwankenden Einkommen sind daher oft mit schwankenden GKV-Beiträgen konfrontiert und müssen Ihre Einnahmen regelmäßig an die GKV melden.

Die Leistungen in der PKV sind vertraglich festgeschrieben und können vom Versicherer nachträglich nicht mehr reduziert werden. Im Gegensatz hierzu kann die gesetzliche Krankenkasse ihren Leistungsumfang jederzeit ohne Zustimmung des Versicherten verändern.

Der Leistungsumfang der PKV ist in der Regel wesentlich größer als in der gesetzlichen Krankenkasse.

Die PKV bildet Altersrückstellungen für jeden Vertrag, die im Alter dann wieder abgeschmolzen werden, um die Beiträge im Alter stabil zu halten.

Viele PKV-Anbieter bieten umfangreiche Beitragsrückerstattungen an, um kostenbewusstes Verhalten der Versicherten zu belohnen.

Die Höhe der Selbstbehalte kann in der PKV individuell gewählt werden und damit die Beitragshöhe beeinflusst werden.

Oft zögerten GKV-Versicherte in der Vergangenheit in die PKV zu wechseln, da sie befürchteten, im Alter mit steigenden Beiträgen konfrontiert zu sein, die dann unter Umständen nicht mehr zu erbringen wären. Hier hat der Gesetzgeber Abhilfe geschaffen: Seit 2009 können PKV-Kunden in den sog. „Basistarif“ des eigenen PKV-Anbieters wechseln, wenn sie mindestens 55 Jahre alt oder finanziell bedürftig sind. Sie zahlen damit denselben Beitrag und erhalten dieselbe Leistung wie in der gesetzlichen Krankenkasse. Auch deshalb brauchen PKV-Versicherte keine Mehrbelastung im Alter fürchten.

Welche private Krankenversicherung ist für Sie die Beste?

Da es mehr als 40 Anbieter auf dem Markt gibt und mehr als 3000 Tarifmöglichkeiten zu wählen gibt, ist es sehr schwierig wenn gar unmöglich auf eigene Faust auf die schnelle eine optimale Versicherungslösung finden, indem man selbst die Flut von privaten Versicherungsangeboten durchliest und nebeneinanderlegt.

Die Wahl des richtigen Anbieters und des benötigten Versicherungsumfang ist von essentieller Wichtigkeit. Denn oft kann der Anbieter aufgrund von Vorerkrankungen nicht mehr gewechselt werden. Daher ist eine persönliche Beratung durch einen Fachmann dringend zu empfehlen.
Um einen ersten Überblick zu erlangen empfehlen Ihnen unseren Vergleichsrechner zu nutzen. Schon beim Eingeben der erforderlichen Angaben werden nach Ihren speziellen Vorstellungen gefragt und können so einen ersten Einblick in die Leistungsbausteine und den gewünschten Krankenschutz erhalten. Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Fachwissen bei der Auswahl des passenden Tarifs und suchen den für Sie passenden Versicherungsschutz und Anbieter heraus.

Erste wichtige Fragen für die Selektion des Krankenversicherungsschutzes

  • Ein/Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung?
  • Kurleistung?
  • Heilpraktiker, besondere Behandlungen erwünscht?
  • Leistungsumfang bei Zahnersatz und Behandlung?
  • Ist die Höhe der Beitragsrückerstattung ein Thema?
  • Erstattungsumfang der Hilfs- und Heilmitte?
  • Höhe des Krankentagegeldes?
  • Höhe des Selbstbehaltes?

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail.
Wir helfen Ihnen!

Bitte vergessen Sie nicht: Unsere persönliche Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Familie PKV

Nutzen Sie unsere schnelle Kontaktmöglichkeit

*